TransDEM Forum

TransDEM News, Support, Hints and Resources
It is currently 26 Jun 2022 11:30

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 38 posts ]  Go to page 1, 2, 3, 4  Next
Author Message
PostPosted: 01 Mar 2022 10:02 
Offline

Joined: 06 Dec 2011 20:06
Posts: 31
Ich benutze TransDEM 2.6.5.1 unter Win10/64

Vorgehensweise:
Ich habe mithilfe von offenen Geokarten ein Gebiet erschlossen und als DEM abgespeichert.
  1. xyz-Dateien aufgerufen, als DEM gespeichert
  2. alle DEM aufgerufen und als gruppiertes DEM gespeichert
  3. die DEM Gruppierungen aufgerufen und als gesamtes DEM gespeichert

Einen Teilabschnitt Kachelkarten von den Straßen angelegt.
  1. gesamte DEM aufgerufen.
  2. Kachelkartenserver von Open Street Maps aufgerufen (Straßen)
  3. Startposition aufgerufen und mit allen Parametern abgespeichert (txt-Datei)
  4. Kachelkarte abgerufen und unter "osm-tilemap..." *1) abgespeichert
  5. Kartenausschnitt um acht Schritte versetzt
  6. nächste Kachelkarte abgerufen und unter "osm-tilemap..." *1) abgespeichert
  7. Schritte vier und fünf mehrfach wiederholt
  8. Gesamtwerk der Karten unter "Bitmap-Karte/georeferenzierte Bitmap speichern" als LGB-Datei gespeichert.

Ab diesem Zeitpunkt kann ich die Kachelkarten nicht mehr abspeichern.
  1. Ich rufe die georeferenzierte Karte (LGB-Format) auf.
  2. Ich rufe die letzte gespeicherten Position auf.
  3. Ich verschiebe die Karte als erstes um die acht Schritte
  4. Ich füge neue Kacheln hinzu (Prozedere siehe Absatz 2),
  5. Ich möchte das Gesamtwerk abspeichern.
  6. Aber das Feld "Bitmap-Karte/georeferenzierte Bitmap speichern" bleibt ausgegraut.

*1) Ich habe TransDEM lediglich angewiesen, den Namen "osm-tilemap" zu verwenden. Der gesamte Name ("osm-tilemap-001_georef.trf", "osm-tilemap-001_georef.png" inklusive der folgenden durchnummerierten Dateinamen) wird von TransDEM selbst vergeben. Ich greife in diesen Prozess nicht ein.



Text geändert, da ich jetzt am PC sitze.


Top
 Profile  
 
PostPosted: 02 Mar 2022 21:05 
Offline

Joined: 05 Jan 2011 16:45
Posts: 1302
Bei Kacheln entlang Pfad werden die zuvor geladenen Kacheln entfernt. Um ein gemeinsames .lgb aus mehreren Pfaden zu erzeugen, müssen die vorigen .lgb erneut geladen werden. Dann sollte auch die Speicherfunktion wieder aktiv sein.


Top
 Profile  
 
PostPosted: 03 Mar 2022 19:30 
Offline

Joined: 06 Dec 2011 20:06
Posts: 31
Vielen Dank für Deine Antwort.
Ich habe mir erlaubt diese etwas zu zerpflücken, weil ich momentan wie eine Sau ins Uhrwerk schau. Sprich, ich verstehe davon genau - nichts.

geophil wrote:
Bei Kacheln entlang Pfad werden die zuvor geladenen Kacheln entfernt.

Heißt das, dass ich zwar die Kacheln angezeigt bekomme, aber diese nicht intern (weiter) verarbeitet werden?

geophil wrote:
Um ein gemeinsames .lgb aus mehreren Pfaden zu erzeugen, ...

Ich möchte lediglich den einen, schon existierenden Pfad noch verlängern. D.h., zumindest theoretisch. Ob es verarbeitungstechnisch funktioniert, weiß ich nicht.

geophil wrote:
... müssen die vorigen .lgb erneut geladen werden.

Also folgende Herangehensweise?
  • LGB-Datei aufrufen
  • Neue Kacheln hinzu fügen
  • alte LGB Datei erneut aufrufen
  • Abspeichern (wenn möglich)

Ich habe es in genau dieser Reihenfolge getestet.
Ergebnis: Das Feld bleibt ausgegraut.

Ich bekomme beim zweiten Import die sinngemäße Fehlermeldung,
dass die Karten ignoriert werden, da bereits eingelesen.

Ich habe daher die Herangehensweise geändert.
  • Neue Kachelkarten hinzufügen
  • Alte Kachelkarten(Liste) aufrufen
  • Abspeichern ist möglich.

Das hat für mich den Nachteil, dass ich nicht einsehen kann, welche Kacheln ich bisher gesetzt habe und wie weit ich mit den neuen Kacheln gehen muss, um eine "geschlossene" Karte erstellen zu können, ohne dass ein ausgefranster Rand entsteht. Es ist für mich kein "sauberes" arbeiten.

Eine Not-Lösung dazu wäre für mich, dass ich sämtliche Karten, welche in der eingelesenen LGB-Datei wieder entfernen und neu hinzufügen könnte, um dann letztendlich die Speicherfunktion wieder zu erlangen. Nur wie funktioniert das?

- - - - - - - - - - - - - - -

Aktuell habe ich ein neues, mich etwas nervendes Problem.
Das Pupup-Fenster mit dem Kachelkarten-Server verschwindet in ~95% der Fälle, wenn ich die Kachelkarte abrufe, sprich speichere. Ich muss aus dem Fenster mit TransDEM heraus gehen und wieder hinein, um das Fenster mit dem Kachelkarten-Server sehen zu können.

Ein paar Fragen zusätzlich:
  • Gibt es technisch die Möglichkeit, die Position der letzten Kachelkarte abzufragen und diese im Kachelkarten-Server eintragen zu lassen?
  • Gibt es die Möglichkeit, die Kachelkarten für ein definiertes Gebiet automatisch zu erstellen?
  • So weit ich mich entsinne (korrigiere mich bitte, wenn ich falsch liege) legt Trainz für die Kachelkarten eigene Layer an.
    Gibt es dafür die Möglichkeit, verschiedene Kachelkarten und Layer für ein und die selbe Strecke/Map einzupflegen? Bspw. Layer für Open Street Maps, Open Topo Maps, Bing Ortho-Foto. Der Hintergrund ist, dass einige Details in einigen Karten unterschiedlich genau ausgebildet sind. Ich möchte gern daher (später in Trainz) zwischen den einzelnen Karten wechseln können.

Genug getextet.
Vielen Dank vorab für Deine Antwort.


Top
 Profile  
 
PostPosted: 14 Mar 2022 20:11 
Offline

Joined: 06 Dec 2011 20:06
Posts: 31
Schade, dass ich seit über zehn Tagen keine Antwort
bekommen habe. Das macht mich momentan etwas traurig.

Inzwischen haben sich neue Fragen angesammelt und ich
möchte diese gern besprochen wissen,

Ich kann immer noch keine Kachelkarten speichern, daher
muss ich das ganze etwas händisch umgehen, was für mich
einen etwas umständlichen Prozess darstellt.

Ich habe bisher ca. 3650 Kachelkarten abgerufen und habe,
da ich mehrere andere Karten von verschiedenen Anbietern
(Orthofoto, Open Topo-Map, Historische Karten) dazu fügen
möchte, Fragen und Vorschläge zu einer möglichen
Automatisierung des Abrufs von Karten (an den jeweils
selbigen Positionen der Open Street Map Karten)
.
Gern via Telefon, PM oder eMail.

@geophil
Vielen Dank für Deine Antwort.


Last edited by ujb1 on 22 Mar 2022 10:35, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
PostPosted: 21 Mar 2022 16:39 
Offline

Joined: 06 Dec 2011 20:06
Posts: 31
Aktuell habe ich ein erneutes, neues Problem mit TransDEM und der
richtigen Programm- Installation.
Ich kann die erstellten Kachelkarten nicht exportieren. Mir fehlen einige
zusätzliche Installationen für das Programm.

Folgende Teilfrage wurde erfolgreich mithilfe von Joth aus dem Trainz.de Forum beantwortet.
Dazu fehlt mir zB. der Zusatz "GDAL" ("Geospatial Data Abstraction Library"),
für den ich eine Seite gefunden habe, finde aber nicht die richtige
Windows-Installation in der großen Liste.
Wo finde ich das für Windows richtige ausführbare GDAL-Programm?


Mir fehlen aktuell folgende Antworten
  • das Abspeichern von georeferenzierten Karten in einer gesammelten Datei.
  • Der Export der Geokacheln (2D/3D) nach Trainz
  • Der Export verschiedener Geokacheln (2D/3D) (historisch, OSM, Bing) nach Trainz


Top
 Profile  
 
PostPosted: 23 Mar 2022 11:16 
Offline

Joined: 05 Jan 2011 16:45
Posts: 1302
ujb1 wrote:
Wo finde ich das für Windows richtige ausführbare GDAL-Programm?
Handbuch, Hauptteil, aktuelle Ausgabe, Seite 51:
http://www.transdem.de/download/public/ ... 0-core.msi

Quote:
Der Export der Geokacheln (2D/3D) nach Trainz
Der Export verschiedener Geokacheln (2D/3D) (historisch, OSM, Bing) nach Trainz
Handbuch, Trainz-Teil, aktuelle Ausgabe, Seite 30 und 57.

Quote:
das Abspeichern von georeferenzierten Karten in einer gesammelten Datei.
Handbuch, Hauptteil, nach .lgb durchsuchen.

Quote:
Gibt es technisch die Möglichkeit, die Position der letzten Kachelkarte abzufragen und diese im Kachelkarten-Server eintragen zu lassen?
Nein.

Quote:
Gibt es die Möglichkeit, die Kachelkarten für ein definiertes Gebiet automatisch zu erstellen?
Durch geschicktes Anlegen eines Pfades.

Quote:
Gibt es dafür die Möglichkeit, verschiedene Kachelkarten und Layer für ein und die selbe Strecke/Map einzupflegen?
Handbuch, Trainz-Teil, aktuelle Ausgabe, Seite 44.

Zu den diversen Details beim Umgang mit Kachelkarten: Natürlich kann man sich mehr Luxus und komfortablere Bedienung vorstellen, so eine "nice to have"-Liste ist auch schnell gefüllt. Allerdings ist es typisch für Komfortfunktionen, dass der Aufwand für deren Implementierung deutlich größer als für die Basisfunktionalität ist. Ich bitte daher um Nachsicht, wenn es hier beim derzeitigen Funktionsumfang bleibt.


Top
 Profile  
 
PostPosted: 23 Mar 2022 19:39 
Offline

Joined: 06 Dec 2011 20:06
Posts: 31
Vielen Dank für Deine Antwort.

geophil wrote:
Quote:
Der Export der Geokacheln (2D/3D) nach Trainz
Der Export verschiedener Geokacheln (2D/3D) (historisch, OSM, Bing) nach Trainz

Handbuch, Trainz-Teil, aktuelle Ausgabe, Seite 30 und 57.

Ich finde dort keine Lösung zu meinem Problem (bzw. die gezeigte Fehlermeldung).
Diese tauchen immer beim Export nach 2D und 3D Kacheln auf.


Image

Bei mir funktioniert der Export nach Texturen fehlerfrei.
Bei mir funktioniert nicht der Export von 2D-/3D-Kacheln.
Es werden nur die Texturen angelegt.

Ich habe in den Voreinstellungen
  • das Verzeichnis für die 2D-Kacheln und
  • den Pfad zum TrainzMesh-Importer zugewiesen
  • ein Exportverzeichnis (plus Unterverzeichnis mit dem Kartennamen) angelegt
  • - der Export in das original vorgeschlagene Verzeichnis .../editing/ bringt keine Veränderung.
(ich bin lt. Handbuch Trainz S.20-22, 39, 87-88 vorgegangen)


EDITIERT:
Ich bin ein wenig weiter experimentiert und bin aktuell dabei, einen Versuch durchzuführen,
die 3D-Kacheln entlang einer Trasse zu exportieren.

Dazu habe ich eine Fake-Strecke erstellt, bei der jede Kachel einmal überfahren wird und
exportiere nun mittels Trasse. Das wiederum scheint zu funktioniern. (TransDEM erstellt noch Objekte)

Beim Export ohne Trasse war laut Handbuch (wenn ich es richtig interpretiere) zu lesen,
dass der Export von Kacheln aktuell auf eine geringe Anzahl beschränkt ist.
Aber auch das funktionierte bei mir nicht. Es wurde keine einzige Kachel angelegt.


geophil wrote:
Quote:
das Abspeichern von georeferenzierten Karten in einer gesammelten Datei.

Handbuch, Hauptteil, nach .lgb durchsuchen.

Vielleicht war meine Kommunikation nicht eindeutig genug.
Ich kann eine lgb-Datei anlegen und diese wieder aufrufen.

ABER:
Wenn ich der geöffneten Datei eine neue Kachel hinzu füge,
zum Beispiel nach einer Arbeitspause, kann ich das geöffnete
Kachel-Sammeldurium mit der neuen Karte zusammen nicht
als lgb Datei mehr abspeichern. Das Feld bleibt ausgegraut.

Als Notbehelf habe ich mir die Datei in Notpad++ geöffnet
und die neu angelegten georeferenzierten Karten manuell
aufgelistet.

geophil wrote:
Quote:
Gibt es dafür die Möglichkeit, verschiedene Kachelkarten und Layer für ein und die selbe Strecke/Map einzupflegen?

Handbuch, Trainz-Teil, aktuelle Ausgabe, Seite 44.

Ich besitze das Handbuch von 04.2021

Ist es demnach, so wie ich es lese, nicht möglich,
mehrere Kartenebenen zu erzeugen und diese nach
Trainz zu exportieren?


Top
 Profile  
 
PostPosted: 25 Mar 2022 20:02 
Offline

Joined: 05 Jan 2011 16:45
Posts: 1302
"Keine Kartenvorlage für Planquadrat <Ost> <Nord>" bedeutet genau das. Am besten UTM Gitter einblenden und fest auf 1000m setzen.

Planquadrate ohne Trasse ist eigentlich nur für Spezialanwendungen sinnvoll, für den normalen Streckenbau eher nicht.

Quote:
Wenn ich der geöffneten Datei eine neue Kachel hinzu füge,
zum Beispiel nach einer Arbeitspause, kann ich das geöffnete
Kachel-Sammeldurium mit der neuen Karte zusammen nicht
als lgb Datei mehr abspeichern. Das Feld bleibt ausgegraut.
Es gilt, dass mit Erzeugen von Kachelkarten und WMS entlang Pfad die vorherigen Karten entfernt werden, damit nur die neuen in die lgb-Datei wandern. D.h. nach dem Abarbeiten eines Pfades bleiben nur die neu erzeugten Karten geladen. Die vorherigen muss man wieder nachladen.

Geladene Karten sind immer Einzelkarten. Ob sie über lgb oder separat geladen wurden weiß TransDEM nachher nicht mehr. Kommen zu den geladenen Karten neue hinzu, sollte das Speichern-Feld aktiviert werden. Ich bin mir allerdings nicht sicher, was passiert, wenn die Karten aus verschiedenen Ordnern geladen werden.

Quote:
Ist es demnach, so wie ich es lese, nicht möglich,
mehrere Kartenebenen zu erzeugen und diese nach
Trainz zu exportieren?
Man kann beliebige Layer erzeugen, aber nicht mehrere übereinander. Das liefe dem Überschreiben-Algorithmus zuwider, der herauszufinden versucht, ob an einer bestimmten Position bereits eine Kachel liegt und die dann bei Vorlage einer neuen Kachel ersetzen soll


Top
 Profile  
 
PostPosted: 25 Mar 2022 22:21 
Offline

Joined: 06 Dec 2011 20:06
Posts: 31
Vielen Dank für Deine Antwort.

Ich habe momentan innerhalb von TransDEM drei verschiedene Arbeitsebenen. *1)
  1. die Ebene "DEM", das 3d Gelände,
  2. die Ebene Kachelkarten, erzeugt aus Open Street Map und
  3. die Ebene Rohtrasse, erzeugt, indem ich jede Kachel mit einer Linie "Trasse" überstrichen habe.

*1) Bitte verzeihe mir die wahrscheinlich falsche Verwendung der Begriffe.

Die Karten-Kacheln und die Rohtrasse sind somit i.w.S. kongruent.
Kachelkarten und DEM sind nicht deckungsgleich.

Trotzdem möchte ich gern beide, DEM und Kachelkarten, vollständig exportieren,
um mir einen Überblick zu verschaffen, welche Baseboards ich ggf. anfügen muss.

Nach dem scheinbar erfolgreichen Export der 3D-Kacheln in das Zielverzeichnis
(siehe roter Text in meinem letzten Posting) und dem Import nach TRS19
habe ich jetzt drei für mich neue Probleme.

  • Die erzeugte Strecke zeigt keine Abhängkigkeiten von Kachelkarten, die erzeugt worden sind.
    (Rechte Maustaste im CM, liste Abhängigkeiten)
  • Die Kachelkarten haben alle mehrere Fehler in TRS19, Build 117009. (siehe Screenshot unten)
  • im Mesh-Viewer erscheint das erzeugte 3D Objekt als ein grauer Würfel,
    dessen untere innere Fläche mit der Kachelkarte texturiert wurde.

Aktuell experimentiere ich noch ein wenig mit der optimalen Kachelgröße (500 oder 1000m)
und inwiefern ich auf 3D-Kacheln verzichten kann. Dazu werde ich später noch etwas über
den Verlauf, Erfolg oder Misserfolg schreiben.

Vorab schon einmal vielen Dank für Deine Geduld mit meinen sicher nicht ganz einfach zu lesenden Fragen.

Image


Top
 Profile  
 
PostPosted: 26 Mar 2022 18:40 
Offline

Joined: 05 Jan 2011 16:45
Posts: 1302
Ich habe vorhin noch mal eine Strecke von Anfang an erzeugt, auf der Basis von Karten 1:25000 (für Bodentextur), 1:1200 (für UTM-Kacheln 3D, 500m) sowie 1m-DEM. Export zu Trainz 2019 hat problemlos funktioniert. Alles war da wie erwartet. Und keinerlei Importfehler im Trainz Content Manager.

Was ich immer wieder empfehle, wenn irgendwas im Export-Prozedere schief geht: Das "Müngsten"-Tutorium aus dem TransDEM-Trainz-Handbuch einfach nochmal komplett durchspielen.

Baseboard-Raster und UTM-Raster sind nie deckungsgleich, können ja gar nicht nicht wegen der unterschiedlichen Gitterweite.

UTM-Kacheln werden nur erzeugt, wenn
  1. für den Bereich des Quadrats eine Karten-/Luftbildvorlage geladen ist,
  2. das Planquadrat im Bereich des lateralen Trassenfilters liegt,
  3. die zugehörigen Baseboards vorhanden sind.

Also: Gitterraster in TransDEM einblenden, für Baseboard und UTM (1000m). Rechteck-Exportmasken sorgfältig an den Gittern ausrichten, Trassenfilter benutzen und auch deren Breite sinnvoll wählen.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 38 posts ]  Go to page 1, 2, 3, 4  Next

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum

Search for:
Jump to:  

Imprint & Privacy

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group